Verantwortung

Als mitteständisches Unternehmen nehmen wir unsere Verantwortung gegenüber unserer Gesellschaft, unseren Mitarbeitern und unserer Umwelt sehr ernst. Das Lesen steht dabei stets im Mittelpunkt unserer Handlung und Kindern gilt unsere besondere Aufmerksamkeit.




Wir bemühen uns, das Lesen in die nächste Generation zu tragen.

Beispiele:

  • Unsere Buchhändler geben Schulklassen gerne Führungen durch unsere Filialen. Sprechen Sie uns vor Ort an!
  • Ausgewählte Projekte wie etwa die folgenden zum Thema Lesen unterstützen wir gern mit Geld- oder Sachspenden.
    • Jugendliteratur-Jury zur Leseförderung in Leipzig
    • "Buchsommer Sachsen" zur Leseförderung
    • "Leseritter", ein Vorleseprojekt der Stadt Wiesbaden
    • "Sozialwerk des Deutschen Buchhandels"
    • "Stiftung Lesen" in Mainz
    • Studentenfestivals "Sehsüchte 2015" in Babelsberg
    • "Leipzig liest" - ein Lesefest des Kulturkreises der Deutschen Wirtschaft im Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI)
    • Deutschlandstipendiums der Christian-Albrechts-Universitätsstiftung in Kiel
    • TU München, Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik
    • Veranstaltung "Herbstlese Erfurt"



Wir stehen für Gleichberechtigung und eine realistische Vereinbarung von Beruf und Familie.

Beispiele:

  • Wir richten all unsere Filialen so gut es geht behindertengerecht ein.
  • Der Anteil an Mitarbeitern mit Kindern ist bei uns sehr hoch. Vielen dieser Kollegen ermöglichen wir mit flexiblen Teilzeitmodellen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.
  • Zwei von acht Geschäftsführern sind bei uns Frauen. Auf der oberen Managementebene arbeiten über 70 Prozent Frauen.
  • Für unsere Auszubildenden arbeiten wir mit den städtischen Berufsschulen und dem Mediacampus Frankfurt zusammen.



Wir stehen für ein Handeln, welches auch an zukünftige Generationen denkt.

Beispiele:

  • Auch wir wollen den Plastikverbrauch reduzieren, deshalb sind auch bei uns Plastiktüten seit Mai 2016 kostenpflichtig.
  • Neue, größere Taschen aus festem Recycling-Material sind in Planung.
  • 80 Prozent unserer Warenlieferungen kommen in Mehrwegbehältern.
  • Sämtliche interne Kommunikation läuft papierlos über unser Intranet.