Umsetzung neues Filialkonzept: Hugendubel schließt Filiale in Bayreuth


Wie im vergangen Jahr angekündigt, wird Hugendubel die Filiale in Bayreuth schließen.

München, 20.03.2015. Wie im vergangen Jahr angekündigt, wird Deutschlands größte inhabergeführte Buchhandlung ihre Filiale in Bayreuth schließen.  Die jetzige 1400qm große Fläche passt nicht mehr zum neuen Filialkonzept, demzufolge Hugendubel verstärkt auf individuelle Beratung und Auswahl bei kleinerer Fläche setzt. "Trotz intensiver Suche konnten wir leider in der Toplage keine geeignete kleinere Fläche finden",  sagt Maximilian Hugendubel, geschäftsführender Gesellschafter des Münchner Familienunternehmens.  Den 13 festangestellten  Mitarbeitern vor Ort wird eine Weiterbeschäftigung in anderen Filialen angeboten. Letzter Verkaufstag ist Samstag, der 2. Mai 2015. 

Über Hugendubel:
Mit deutschlandweit 90 Filialen, hugendubel.de und Hugendubel Fachinformationen ist Hugendubel die größte inhabergeführte Buchhandlung Deutschlands. Als Familienunternehmen in 5. Generation bekennt sich Hugendubel eindeutig zum Buch und macht sich für die Verzahnung von Online-, Digital- und Filialgeschäft im Buchhandel stark. So ist Hugendubel Mitinitiator und Mitgründer des erfolgreichen eReaders tolino. 1893 in München gegründet, beschäftigt Hugendubel heute deutschlandweit 1700 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter: http://www.hugendubel.com/index.html

Pressekontakt:
Sophie von Klot
Leitung Unternehmenskommunikation
089-5523 3759
presse@hugendubel.de