Plastiktüten auch bei Hugendubel kostenpflichtig


München, den 26. April 2016 - Deutschlands größtes inhabergeführtes Buchhandelsunternehmen Hugendubel wird ab Montag, den 2. Mai, in seinen über 100 Filialen nur noch kostenpflichtig Plastiktüten anbieten. Damit unterstützt Hugendubel die freiwillige Selbstverpflichtung des Handelsverbandes Deutschland (HDE), Plastiktüten in den Filialen nicht mehr kostenfrei zur Verfügung zu stellen.  

Schon heute handelt Hugendubel in seinen Filialen umweltbewusst. Die bereits vor vielen Jahren eingeführten Hugendubel Stofftaschen sind bei den Kunden sehr beliebt und werden bis heute aktiv als Alternative zur Kunststofftragetasche angeboten. Darüber hinaus ist die Einführung einer größeren Hugendubel-Tasche aus festem Recycling-Material in Planung. "Nachhaltigkeit ist für unser Unternehmen seit jeher eine wichtige Größe. Wir begrüßen und unterstützen gerne die Initiative zur freiwilligen Selbstverpflichtung und wissen, dass dies auch im Sinne unserer Kunden ist", sagt Nina Hugendubel, geschäftsführende Gesellschafterin in München. 

Über Hugendubel:

Mit deutschlandweit über 100 Filialen, Hugendubel.de, eBook.de und Hugendubel Fachinformationen ist Hugendubel das größte inhabergeführte Buchhandelsunternehmen Deutschlands. Als Familienunternehmen in 5. Generation bekennt sich Hugendubel eindeutig zum Buch und macht sich für die Verzahnung von Online-, Digital- und Filialgeschäft im Buchhandel stark. So ist Hugendubel Mitinitiator und Mitgründer des erfolgreichen eReaders tolino. 1893 in München gegründet, beschäftigt Hugendubel heute deutschlandweit 1700 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter: www.hugendubel.com 

Pressekontakt Hugendubel:
Sophie von Klot und Leona Engelen
089-5523-3759
presse@hugendubel.de