Buchmesse 2016: tolino als feste Größe im deutschen Buchmarkt etabliert


Eine Medieninformation der tolino Allianz

Augsburg, Bonn, Hagen, Hamburg, München, 17.Oktober 2016.

Buchmesse 2016: tolino als feste Größe im deutschen Buchmarkt etabliert

Dreieinhalb Jahre nach dem Markteintritt hat die tolino Allianz einen festen Platz im deutschen Buchmarkt und genießt mit 67 Prozent eine hohe Bekanntheit unter eBook-Käufern und -lesern.[1] Kurz vor der Frankfurter Buchmesse setzen die tolino Partner ein weiteres Zeichen für eine starke Alternative im Markt des digitalen Lesens. Mit dem Verzicht auf die individuellen Lese-Apps ihrer einzelnen Marken verabschieden sich die tolino Buchhändler auch in der mobilen eBook-Welt von der bisherigen "Kleinstaaterei". Die von der Telekom entwickelte neue gemeinsame tolino App stärkt die Sichtbarkeit der Marke tolino im Apple App Store und Google Play Store. Damit können auch Leser, die keinen eReader besitzen, über ihr Smartphone oder Tablet bequem eBooks lesen. Neben eBooks werden auch Hörbücher unterstützt.

Starke Präsenz vor Ort: jede dritte Buchhandlung bietet tolino an

Aus der im März 2013 gestarteten Initiative der Buchhandelsfilialisten Thalia, Weltbild, Hugendubel und der Deutschen Telekom als Technologiepartner gegen den US-Wettbewerber ist längst eine Lösung für den gesamten deutschen Buchhandel geworden. Von Beginn an steht tolino für Offenheit. So machte die tolino Allianz ihr offenes Ökosystem samt Geräten in bereits fünf weiteren europäischen Ländern sowie im lokalen deutschen Buchhandel verfügbar. Der Buchgroßhändler Libri, der vor zwei Jahren zur Allianz gestoßen ist, ermöglicht 1.500 angeschlossenen, unabhängigen Buchhandlungen mit einer entsprechenden Lösung den Zugang zum tolino Ökosystem. Damit  sind die tolino Geräte heute bereits in über 2.000 deutschen Buchhandlungen verfügbar. "Dass man tolino heute bereits in mehr als jeder dritten deutschen Buchhandlung erwerben kann, ist ein großer Erfolg unserer gemeinsamen Arbeit", bilanzieren die Geschäftsführer der tolino Gründungsmitglieder Michael Busch (Thalia), Sikko Böhm (Weltbild) und Nina Hugendubel (Hugendubel): "Über die Allianz wurden im vergangenen Jahr digitale Bücher in zweistelliger Millionenanzahl an die deutschen Leser verkauft. Insgesamt haben wir neue Segmente für Autoren und Bücher erschlossen und den Buchmarkt erweitert."

tolino ist Teil der digitalen Evolution

Mit rund fünf Prozent Anteil am gesamten Buchmarkt haben sich eBooks als feste Größe im Buchmarkt etabliert. Die tolino Allianz hat sich dabei einen wesentlichen Marktanteil gesichert. Im Weihnachtsgeschäft 2015, so unabhängige Marktforscher, lagen die Hardwareabsätze der tolino Partner auf Augenhöhe mit dem US-Wettbewerb. Der Markt wächst in kleinen Schritten weiter. Daran partizipiert die tolino Allianz. "Die Digitalisierung hat mittlerweile alle Lebensbereiche durchdrungen. eReading ist ein zentraler Bestandteil der digitalen Evolution auf dem Buchmarkt", so Hugendubel, Busch und Böhm. Für den deutschen Markt sehen die Buchhandels-Geschäftsführer weiterhin Potenzial und beziehen sich auf eine Untersuchung des Branchenmagazins buchreport: "Jenseits der 48 Prozent der deutschen Buchkäufer, die schon heute digital lesen, gibt es 22 Prozent, die bislang nur gedruckte Bücher lesen, aber neugierig auf einen digitalen Versuch sind."[2]

Zielgruppenerweiterung geglückt

Innovationskraft beweist die Allianz mit dem regelmäßigen Launch neuer eReader, die vom Technologiepartner Telekom entwickelt werden. "Unsere Geräte sind Spitzenqualität "Designed in Germany" und zeigen sehr gute Testergebnisse", so Felix Wunderer, Deutsche Telekom. Seit dem Start wurden sechs Geräte vorgestellt. Jüngster Spross der Gerätefamilie aus dem Sommer 2016 ist der tolino page. Der eigens konzipierte Einstiegs-eReader bedient die große Zielgruppe der Gelegenheitsleser, die sich bisher nicht an den Kauf eines Lesegerätes wagten und trägt damit zur Zielgruppenerweiterung bei. Heute reicht die Gerätebandbreite vom Einstiegsmodell tolino page, der zum Einstiegspreis erworben werden kann, bis zu High-End-Geräten wie dem wasserfesten tolino vision 3 HD.

Klare Lesefavoriten: Vier von fünf tolino Lesern kaufen Belletristik

Ungebrochen ist das Interesse an eBooks bei den Lesern, wie aktuelle Markt-forschungsergebnisse belegen. Im vergangenen Jahr stieg der Absatz der digitalen Bücher um knapp fünf Prozent zum Vorjahr auf 27 Millionen.[3] Hinzu kommen viele Kostenlosangebote, die in der Statistik nicht auftauchen, aber ebenfalls auf neue Lesevorlieben einzahlen. Die wachsende Nachfrage spiegelt sich im Titelangebot wider: Die tolino Partner bieten mittlerweile mehr als zwei Millionen eBooks in ihren Shops an. Unterhaltung liegt bei den eBook-Käufern der tolino Allianz klar vorne. Sie lesen zu 80 Prozent belletristische Titel, so aktuelle Auswertungen.[4]

Eigene Bestsellerlisten

Regelmäßig misst tolino media, der eBook-Großhändler der Allianz, die Lesevorlieben der Kunden aus dem gesamten deutschen Buchhandel und stellt für den Markt repräsentative Bestseller-Listen zur Verfügung. Autoren haben inzwischen auch in der offenen tolino Welt eine feste Adresse und können als Selfpublisher ihre Werke selbst bei tolino media verlegen.

 

Über tolino:

tolino - das ist eReading made in Germany. Hinter der Marke tolino steht der Zusammenschluss der führenden deutschen Buchhändler Thalia, Weltbild, Hugendubel, Mayersche Buchhandlung und Osiander sowie Libri mit rund 1.500 angeschlossenen, unabhängigen Buchhandlungen in ganz Deutschland, und der Deutschen Telekom als Technologie- und Innovationspartner. Die tolino Allianz hat sich seit dem Markteintritt im März 2013 erfolgreich als eine der führenden Marken für digitales Lesen im deutschsprachigen Raum etabliert. tolino ist international neben Österreich und der Schweiz auch in Belgien, Italien und den Niederlanden verfügbar. Alle tolino Geräte zeichnen sich durch ein offenes Ökosystem mit integrierter tolino Cloud aus, das die Kunden beim Kauf von eBooks nicht an einen Buchhändler bindet. Neben einem der größten deutschsprachigen eBook-Sortimente bieten die tolino Partner ihren Kunden umfassende Beratung und Service - online sowie in den Buchhandlungen vor Ort. Neben den Geräten bietet tolino seit dem Frühjahr 2015 auch ein attraktives eigenes Selfpublishing-Angebot.

 

Pressekontakt:

Sophie von Klot und Leona Engelen
Unternehmenskommunikation
089-5523 3759
presse@hugendubel.de

 


[1] Quelle: buchreport /Codex Mai 2016

[2] Quelle: tolino Marktforschung

[3] Quelle: Börsenverein, GfK 2016, Buch und Buchhandel in Zahlen

[4] Quelle: https://www.bitkom.org/Presse/Anhaenge-an-PIs/2015/10-Oktober/BITKOM-PK-Charts-E-Books-Studie-06-10-2015-final2.pdf