Beste buchwissenschaftliche Abschlussarbeit an der LMU: Hugendubel Diplomarbeitspreis 2014 geht an Andreas Ländle


München, 04.06.2014. Der Alumniverein der Münchner Buchwissenschaften zeichnete im Rahmen seines Netzwerkabends 2014 am Dienstag, 3. Juni, Andreas Ländle mit dem Hugendubel-Preis für die beste Abschlussarbeit aus. Den Preis überreicht Thomas Nitz, Geschäftsführer der Buchhandlung Hugendubel dem Studenten des Diplomstudiengangs Buchwissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU). Das Münchener Familienunternehmen Hugendubel würdigt mit dem Preis bereits seit 2008 einmal jährlich die beste buchwissenschaftliche Diplomarbeit an der LMU. In seiner Arbeit beleuchtete Andreas Ländle das Thema "Die Sprache des Covers. Genretypische Buchumschlaggestaltung aus semiotischer Perspektive".
Ein Teil des Preisgeldes kommt auch in diesem Jahr wieder den Studiengängen Buchwissenschaften der LMU zugute. Mit dem Geld werden neue Lehraufträge, Unterrichtsmaterialien, studentische Projekte und wissenschaftliche Veranstaltungen finanziert. 

Ansprechpartner bei Rückfragen:
Sabine Tritschler
Engel & Zimmermann AG
Am Schlosspark 15, 82131 Gauting
Tel. 089 / 893 563 556, Fax 089 / 893 984 29
s.tritschler@engel-zimmermann.de