Astrid Nepomuck und Antonia Zauner erhalten den Hugendubel-Diplomarbeitspreis 2012


Beste buchwissenschaftliche Abschlussarbeiten an der LMU

München, 01.06.2012. Zwei Studentinnen teilen sich in diesem Jahr den Hugendubel-Diplomarbeitspreis: Am Donnerstag, 31. Mai, ging die Auszeichnung an die Absolventinnen Astrid Nepomuck und Antonia Zauner. Den mit 5.000 Euro dotierten Preis verlieh Torsten Brunn, Geschäftsführer der Buchhandlung Hugendubel, im Rahmen des Netzwerkabends 2012 der Münchner Studiengänge Buchwissenschaft an der Ludwig-Maximilian-Universität. Mit der Auszeichnung würdigt das Münchener Buchhandelsunternehmen einmal im Jahr die beste buchwissenschaftliche Diplomarbeit an der LMU.
Astrid Nepomuck erhielt den Preis für ihre Arbeit "Was Jungen lesen - eine Zielgruppenanalyse anhand ausgewählter Kinder- und Jugendbuchverlage", während Antonia Zauner sich mit dem Thema "Autor-Leser-Kommunikation im Internet am Beispiel der amerikanischen Fantasy-Autorinnen Ilona Andrews und Gail Carriger" beschäftigt hatte. Von dem Preisgeld erhalten die Diplomandinnen jeweils 1.500 Euro. Weitere 2.000 Euro kommen den Münchner Studiengängen Buchwissenschaft zugute. Mit dem Geld werden neue Lehraufträge, Unterrichtsmaterialien und wissenschaftliche Veranstaltungen finanziert.

Ansprechpartner bei Rückfragen:
Sabine Tritschler

Engel & Zimmermann AG
Am Schlosspark 15, 82131 Gauting
Tel. 089 / 893 563 556, Fax 089 / 893 984 29
E-Mail: info@engel-zimmermann.de